Opportunità di lavoro in Italia (Bozen) – scadenza bando: 24 aprile 2020

Eurac Research cerca un/una

Collaboratore/collaboratrice scientifico/a senior

nell’ambito della ricerca sul plurilinguismo/della didattica del plurilinguismo

(progetto: “A lezione con più lingue – SMS 2.0)

Nel 2012 presso l’Istituto di linguistica applicata è stato avviato il progetto “A lezione con più lingue” (SMS 2.0, http://sms-project.eurac.edu/) allo scopo di rilevare la presenza e la gestione della diversità linguistica nel mondo scolastico altoatesino, promuovere la percezione del diverso come elemento di ricchezza nelle scuole locali, rafforzare la consapevolezza linguistica sia tra gli studenti e le studentesse sia nel corpo docente ed incentivare l’adozione del plurilinguismo come obiettivo didattico generale. Il quesito centrale ruota attorno alle strategie per integrare, in una didattica inclusiva, aspetti quali la valorizzazione e la promozione di tutte le lingue, siano esse lingue scolastiche o altre lingue parlate a casa, nonché la consapevolezza linguistica. Attraverso l’analisi dei bisogni e mediante l’applicazione degli approcci attualmente in uso nella didattica del plurilinguismo, il progetto mira a offrire consulenze scientifiche e a sviluppare workshop scolastici, moduli di formazione continua e materiali finalizzati a supportare una didattica consapevole e attenta alle lingue, da applicare in classi linguisticamente sempre più eterogenee.

Le attività del collaboratore o della collaboratrice comprendono: la rilevazione, l’analisi e la documentazione degli scenari di acquisizione, insegnamento e promozione delle lingue, nonché l’accompagnamento e la valutazione dei progetti correlati all’interno e al di fuori del contesto scolastico. I risultati scientifici devono concretizzarsi non solo nella forma di pubblicazioni scientifiche, ma anche nella realizzazione di materiali didattici e nell’organizzazione di corsi di aggiornamento per il corpo docente.

Attività:

·                  Collaborazione in progetti scientifici incentrati sulla ricerca nell’ambito del plurilinguismo e della sua didattica a livello locale, nazionale e internazionale

·                  Pianificazione e svolgimento di uno studio nell’ambito del progetto “A lezione con più lingue” (SMS 2.0) finalizzato a sviluppare nel corpo docente specifiche competenze di didattica del  plurilinguismo

·                  Produzione di contributi scientifici, partecipazione a convegni, ecc.

·                  Consulenza e accompagnamento scientifico delle istituzioni scolastiche locali nello sviluppo di attività di didattica plurilingue e di curricula scolastici plurilingui

·                  Ideazione e organizzazione di convegni e workshop per la comunità scientifica nonché di corsi di aggiornamento per il corpo docente e workshop per studenti e studentesse

·                  Acquisizione di fondi terzi nell’ambito dei temi menzionati in precedenza

·                  Promozione del plurilinguismo e della diversità linguistica attraverso la divulgazione, l’informazione e il contatto con i media con il coinvolgimento del mondo della ricerca, dell’istruzione, della politica, dei media e dell’economia

·                  Supporto nelle attività organizzative ed amministrative di progetto

·                  Partecipazione alle mansioni di natura generale dell’istituto

Requisiti:

·                  Dottorato di ricerca (o attività scientifiche equivalenti) nell’ambito della linguistica, delle scienze della formazione o in ambiti affini

·                  Esperienza lavorativa o di ricerca (in uno o più dei seguenti ambiti: migrazione e lingue, plurilinguismo e didattica del plurilinguismo, formazione del corpo docente, documentazione e/o descrizione delle competenze linguistiche con l’ausilio di corpora, corpora di apprendenti)

·                  Padronanza delle tecniche qualitative e quantitative della ricerca sociale empirica

·                  Conoscenza del tedesco e dell’italiano (livello madrelingua o molto avanzato in una delle due lingue e buona conoscenza della seconda o disponibilità a potenziarla per utilizzarla come lingua di lavoro), buona conoscenza dell’inglese; la conoscenza di un’altra lingua costituisce un requisito preferenziale

·                  Capacità di lavorare in gruppo e autonomamente

·                  Ottime conoscenze informatiche (specialmente nell’elaborazione di testi, nell’uso di fogli di calcolo e nei sistemi di gestione dei contenuti come WordPress)

·                  L’esperienza nell’acquisizione di fondi terzi e nella gestione di progetti costituisce un requisito preferenziale

Offriamo:

·                  Contratto a tempo pieno di due anni (con possibilità di rinnovo), con presenza obbligatoria in sede

·                  Data di inizio: prima possibile

·                  Possibilità di partecipazione a successivi progetti correlati

·                  Inserimento in un ambiente interdisciplinare e multilingue

·                  Lavoro in team

·                  Possibilità di formazione continua

·                  Lavoro in un centro di ricerca certificato “Great Place to Work” (2019)

La preghiamo di inviare la Sua candidatura corredata di lettera motivazionale dettagliata, curriculum e ulteriori documenti rilevanti entro il 24/04/2020 all’indirizzo linguistics@eurac.edu, con oggetto “SMS 2.0”.

Per ulteriori informazioni può rivolgersi a Sabrina Colombo: Tel: +39 0471 055 142

La preghiamo di aggiungere al Suo curriculum, dopo aver preso visione dell’Informativa sulla Privacy ai sensi dell’art. 13 del Regolamento UE 679/2016 nonché della normativa nazionale, il seguente consenso al trattamento dei dati personali: “Letta l’informativa privacy pubblicata sul sito http://www.eurac.edu/it/aboutus/Jobs/Pages/default.aspx., il sottoscritto/la sottoscritta conferisce il consenso al trattamento dei propri dati personali ai sensi del Reg. UE 679/2016 nonché della normativa nazionale”. Saranno trattati solo i curricula che perverranno con allegate le formule di consenso scritto.

Se d’interesse Le chiediamo gentilmente di aggiungere anche il seguente consenso:  “Autorizzo espressamente Eurac Research a conservare i miei dati al fine di essere contattato/a per eventuali future

posizioni vacanti”.

Opportunità di lavoro in Germania (Eichstätt) – scadenza bando: 17 aprile 2020

Juniorprofessur (W1) für Digitale Romanische Sprachwissenschaft (mit Tenure-Track nach W2)

Veröffentlicht am 19.03.2020
Bewerbungsfrist 17.04.2020
Vollzeit-Stelle
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Eichstätt, Ingolstadt Auf der Karte anzeigen

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) ist eine vom Freistaat Bayern anerkannte nichtstaatliche Universität in kirchlicher Trägerschaft. Exzellente Forschung, internationale Ausrichtung, hervorragende Lehre und ideale Studienbedingungen zeichnen uns aus. An acht Fakultäten steht unseren 5000 Studierenden ein breites Fächerspektrum offen. Wir beschäftigen 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher konfessioneller und weltanschaulicher Prägung. Auf der Grundlage einer christlichen Sicht des Menschen steht die KU als engagierte Universität für eine Wissenschafts- und Bildungskultur der Verantwortlichkeit. An unserer Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Juniorprofessur
für Digitale Romanische Sprachwissenschaft
(W1 mit Tenure-Track nach W2)

zu besetzen. Diese Tenure-Track-Professur wird aus den Mitteln des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nach­wuchses finanziert. Gemeinsamer Bezugspunkt der eingewor­benen Professuren ist das Thema “Für eine am Menschen orientierte digitale Gesellschaft”. Ziel ist es, die durch die fortschreitende Digitalisierung bedingte Transformation von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Forschung und Lehre zu bearbeiten. Die Einstellung erfolgt in einem beamten- oder privatrechtlichen Arbeits­verhältnis auf Zeit nach Besoldungsgruppe W1. Das Beschäfti­gungs­verhältnis ist zunächst auf drei Jahre befristet. Nach erfolg­reicher Zwischenevaluation wird es um weitere drei Jahre verlängert. Im Falle einer erfolgreichen Tenure-Evaluation wird bei Vorliegen der dienstrechtlichen Voraussetzungen die Tenure-Track-Professorin bzw. der Tenure-Track-Professor im Beamtenverhältnis auf eine unbe­fristete Professur der Besoldungsgruppe W2 übernommen. Die KU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Professoren­amt an. Deshalb werden Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung gebeten. Ihre Aufgaben
Erwartet werden einschlägige Erfahrungen in der Anwendung digitaler Methoden der Sprachwissenschaft, in der Bearbeitung großer Daten­mengen (historischer oder aktueller Korpora), die Bereitschaft zur Kooperation mit den weiteren Fächern und Studiengängen der Fakultät, mit den weiteren digital ausgerichteten Professuren der KU sowie die Entwicklung digital basierter, innovativer Forschungs­vorhaben. Diese Vorhaben können Digitalität auch zum Gegenstand machen (z. B. Sprache in sozialen Netzwerken und Foren). Das mit der Stelle verknüpfte Lehrdeputat ist im Bereich der Romanischen Sprachwissenschaft zu erbringen (BA-, MA- und Lehramts­studien­gänge). In diesem Rahmen sind digital unterstützte Lehrformate, die sich auch an Studierende weiterer sprach- und textwissenschaftlicher Fächer richten können, zu entwerfen. Ihr Profil
Um das beschriebene Aufgabengebiet mit langfristiger Perspektive ausfüllen zu können, müssen Bewerberinnen und Bewerber im Feld digitaler Methoden der Sprachwissenschaft ausgewiesen sein, was in der Regel durch eine heraus­ragende Promotion sowie durch ein­schlägige Lehrerfahrungen in der Romanischen Sprachwissenschaft nachgewiesen wird. Voraussetzung für die Erfüllung dieser Aufgaben ist, dass die Promotion in einem der drei an der KU relevanten romanistischen Fächer (Frankoromanistik, Hispanistik, Italianistik) angesiedelt ist. Italianistische Kompetenz ist erwünscht. Vorausgesetzt werden pädagogische Eignung, universitäre Erfahrung sowie die Kenntnis des deutschen akademischen Systems. Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber kann die Romanische Sprachwissenschaft in insgesamt zwei aus den genannten romanistischen Teilfächern (Frankoromanistik, Hispanistik, Italianistik) in Synchronie und Diachronie vertreten. Sofern vor oder nach der Promotion eine Beschäftigung als wissen­schaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als wissenschaftliche Hilfskraft erfolgt ist, sollen Promotions- und Beschäftigungsphase im Sinne des Art. 14 Satz 3 ff. BayHSchPG bei Ernennung zusammen nicht mehr als sechs Jahre betragen haben. Fristverlängernd wirken sich unter anderem Zeiten des Mutterschutzes und die Inanspruchnahme von Elternzeit aus. Bewerberinnen und Bewerber, die bereits an der KU promoviert wurden, sollen nach der Promotion die Universität gewechselt haben oder mindestens zwei Jahre außerhalb der KU wissenschaftlich tätig gewesen sein. Die KU misst einer intensiven Betreuung der Studierenden einen hohen Stellenwert bei und erwartet deshalb von den Lehrenden eine ausgeprägte Präsenz an der Universität. Darüber hinaus werden sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse, Kenntnisse von mindestens zwei romanischen Sprachen sowie die Abhaltung von Lehrveranstaltungen auf Englisch oder in den romanischen Ziel­sprachen erwartet. Unser Angebot
Gemäß den Leitprinzipien Exzellenz, Internationalität und Persönlich­keit bietet das KU-Tenure-Track-Modell attraktive Rahmen­beding­ungen zur Stärkung des frühen selbstständigen Forschens, der internationalen Vernetzung sowie der persönlichen Entwicklung als akademische Führungskraft. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf www.ku.de/forschung/nachwuchsfoerderung/ku-tenure-track/. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 17.04.2020 per E-Mail über dekanat-slf@ku.de an das Dekanat der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät (bitte alle Unterlagen in einer PDF-Datei). Zusätzlich zu den üblichen Unterlagen erbitten wir die Ausarbeitung eines aussagekräftigen Konzepts im Umfang von maximal zwei Seiten, in dem Sie Ihren Beitrag zur Umsetzung des KU-Tenure-Track-Themas „Für eine am Menschen orientierte digitale Gesellschaft” (www.ku.de/ku-tenure-track/) darstellen. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Einstellungsverfahrens unter Beachtung der daten­schutz­rechtlichen Bestimmungen vernichtet. Gemäß Art. 10 Abs. 4 der Stiftungsverfassung berücksichtigt die KU bei der Berufung von Professorinnen und Professoren das kirchliche Profil der Universität und ist deshalb auch in dieser Hinsicht an auskunftsstarken Bewerbungen sehr interessiert. Die Verfassung der Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, des Rechtsträgers der Universität, steht auf der Homepage der KU unter www.ku.de/unsere-ku/traeger-stiftung/ zum Download bereit. Die KU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Link: https://www.academics.de/jobs/juniorprofessur-w1-fuer-digitale-romanische-sprachwissenschaft-mit-tenure-track-nach-w2-katholische-universitaet-eichstaett-ingolstadt-eichstaett-ingolstadt-1022519

Opportunià di lavoro in Germania (Stuttgart) – scadenza bando: 30 aprile 2020

Wissenschaftliche Angestelltenstelle (PostDoc) in romanistischer Linguistik

Stadt: Stuttgart

Frist: 2020-04-30

Gehalt: TV-L EG 13

Stellenumfang: 100%

URL: https://www.ling.uni-stuttgart.de/institut/ilr/

Am Institut für Linguistik/Romanistik ist zum 1.8.2020 eine wissenschaftliche Angestelltenstelle (TV-L EG 13) zur weiteren Qualifikation (“Postdoc”, Habilitation) zu besetzen, zeitlich befristet nach dem wissenschaftlichen Zeitvertragsgesetz.

Gesucht werden Bewerberinnen oder Bewerber mit abgeschlossener Promotion in romanistischer Linguistik und einem durch ihre Publikationen oder durch ihre Projektskizze ausgewiesenen Schwerpunkt in historischer Linguistik mit Fokus auf Französisch oder Italienisch. In der Forschung sind Anknüpfungsmöglichkeiten zu einem geplanten Verbundprojekt an der Schnittstelle zwischen historischer Linguistik und Spracherwerb, Sprachkontakt, Psycholinguistik oder maschineller Sprachverarbeitung erwünscht. Die Stelle hat außerdem Aufgaben in der Lehre (französische und ggf. italienische Linguistik, 4 Wochenstunden) und den Verwaltungsaufgaben der Abteilung. Bei besonderer Eignung ist auch eine Bewerbung in der Endphase der Promotion möglich.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf mit Skizze Ihres Forschungsprojekts auf 3-5 Seiten, Dissertation, Lehrportfolio und Angabe Ihrer Sprachkenntnisse) senden Sie bitte bis 30.4.2020 per Email im PDF-Format an Professor Achim Stein (achim.stein@ling.uni-stuttgart.de).

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Link: https://www.romanistik.de/aktuelles/4497

Opportunità di lavoro in Austria (Klagenfurt) – scadenza bando: 29 aprile 2020

Senior Lecturer mit Doktorat (w/m) (Sprachausbildung Italienisch)

Institut für Romanistik, Bereich Sprachausbildung Italienisch
Wissenschaftliches Universitätspersonal  | Teilzeit Bewerbungsfrist:  29. April 2020 Kennung: 193/20

Ausschreibung

Die Universität Klagenfurt schreibt folgende Stelle zur Besetzung aus:

Senior Lecturer mit Doktorat (w/m) (Sprachausbildung Italienisch)

an der Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Romanistik, Bereich Sprachausbildung Italienisch, im Beschäftigungsausmaß von 50 % (20 Wochenstunden; Uni-KV: B 1 lit. b; www.aau.at/uni-kv) vorerst befristet auf die Dauer eines Jahres, mit Option auf Entfristung. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 1.944,80 brutto (14 x jährlich) und kann sich durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung auf max. € 2.154,70 (B1 lit.c) brutto erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des Anstellungsverhältnisses ist der 1. Oktober 2020.

Aufgabenbereich

  • Selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich Sprachausbildung Italienisch und italienische Landeskunde im Ausmaß von bis zu 8 Semesterstunden
  • Prüfungstätigkeit (Mitwirkung und Abhaltung)
  • Betreuung der Studierenden
  • Selbstständige lehrbezogene Forschung
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben und an Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Mitarbeit bei der (Weiter-)Entwicklung von Lehrinhalten, Lehrmaterialien und E-learning-Angeboten und lehrbezogenen Forschungsvorhaben

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium der italienischen Sprach-, Literatur- oder Landeswissenschaft oder eines verwandten Doktoratsstudiums mit entsprechender Schwerpunktsetzung an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Italienisch als Muttersprache oder gleichzuhaltende Kompetenz (C 2 nach GERS)
  • Nachgewiesene Erfahrungen im universitären Unterricht von Italienisch als Fremdsprache

Der Nachweis für das Vorliegen aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 29. April 2020 vorliegen.

Erwünscht sind

  • Gute didaktische Fähigkeiten
  • Gute Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Gute EDV-Kenntnisse
  • Gute Deutschkenntnisse (B2)
  • Bereitschaft zur Entwicklung und Erprobung neuer (mediengestützter) Unterrichtsformen

Zusatzinformation

Die Universität Klagenfurt legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Diversität.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Allgemeine Informationen finden Sie unter www.aau.at/jobs/information.

Nähere Auskünfte erteilt Univ.-Prof. Dr. Raymund Wilhelm (E-Mail: Raymund.Wilhelm@aau.at).

Bei Interesse bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen bis 29. April 2020. Bewerbungen sind ausschließlich bei der Stelle mit der Kennung 193/20 in der Rubrik „Wissenschaftliches Universitätspersonal“ über den „Für diese Stelle bewerben“-Button im Job-Portal unter jobs.aau.at möglich.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Link: https://jobs.aau.at/job/senior-lecturer-mit-doktorat-w-m-sprachausbildung-italienisch/

Opportunità di lavoro in Honduras (Tegucigalpa)

———- Forwarded message ———
Da: Instituto Dante Alighieri <dantetegucigalpa@gmail.com>
Date: gio 2 apr 2020 alle ore 22:44
Subject: Cerchiamo docente di Italiano
To: <italianol2emoltoaltro@gmail.com>

Buongiorno, 

L’Istituto di Lingua Italiana Dante Alighieri di Tegucigalpa, Honduras convenzionato con l’Università per Stranieri di SienaSede d’esame CILS, cerca insegnante di lingua italiana per un periodo da agosto 2020 fino a luglio 2021.

Possibilità di ottenere la certificazione DITALS. interessati inviare il curriculum a : infodantetegucigalpa@gmail.comSaluti cordiali.

Opportunità di lavoro in Canada (Toronto) – scadenza bando: 16 aprile 2020

Il bando è disponibile a questa pagina.

Se siete interessati/e a ricevere regolarmente segnalazioni di convegni, congressi, corsi di aggiornamento per insegnanti di italiano, novità editoriali e offerte di lavoro, non perdete la nostra newsletter. Per riceverla basta iscriversi al gruppo google “Italiano L2 e molto altro” seguendo questo link: https://groups.google.com/forum/#!forum/italianol2emoltoaltro

Opportunità di lavoro in Canada (Toronto) – scadenza bando: 16 aprile 2020

Assistant Professor, Teaching Stream – Contractually Limited Term Appointment (CLTA) – Italian Language Teaching & Pedagogy – 2000581 

Job Field

: Limited Term (Teaching Stream) 

Faculty / Division: Faculty of Arts and Science 

Department

: Italian Studies 

Campus

: St. George (downtown Toronto) 

Job Posting

: Mar 4, 2020 

Job Closing

: Apr 16, 2020 11:59pm EST 

Description

: The Department of Italian Studies in the Faculty of Arts and Science at the University of Toronto invites applications for a Contractually Limited Term Appointment (CLTA) in the area of Italian Language Teaching & Pedagogy. The appointment will be at the rank of Assistant Professor, Teaching Stream, for a two-year term, expected to begin on July 1, 2020 and ending June 30, 2022.

Applicants must have earned a PhD degree in Italian language education or a closely related field by the time of appointment with a demonstrated record of teaching excellence. Native or near native fluency in Italian is expected together with an excellent command of English. We seek candidates whose teaching interests complement and strengthen our existing departmental strengths: https://italianstudies.utoronto.ca. Candidates must demonstrate expertise in teaching Italian as a second/foreign language in a degree granting program at the undergraduate program level including curriculum development and lecture preparation and delivery. Candidates must also demonstrate expertise and experience in a secondary teaching area, preferably Italian-Canadian studies, gender studies, and/or food studies. Additionally, candidates must possess a demonstrated commitment to excellent pedagogical practices and a demonstrated interest in teaching-related scholarly activities.

Evidence of excellence in teaching and pedagogical inquiry can be demonstrated through teaching accomplishments, awards and accolades, presentations at significant conferences, the teaching dossier (including a teaching statement, teaching evaluations, sample syllabi, lesson plans, course materials, and links to videos of the candidate’s teaching, as outlined below), and strong letters of reference from referees of high standing.

The successful candidate will teach courses in the Italian language (at any assigned undergraduate levels) and assist with other activities in the Italian Studies Program. For further information about the department, please visit: https://italianstudies.utoronto.ca.


Salary will be commensurate with qualifications and experience.

All qualified candidates are invited to apply online by clicking the link below. Applicants must submit a cover letter, a current curriculum vitae, and a complete teaching dossier (including a teaching statement, sample syllabi and sample lesson plans from different levels of teaching along with links to a video of the applicant teaching a class based on the lesson plans, course materials, and teaching evaluations).

Applicants must also arrange to have three letters of reference, including at least one primarily addressing the candidate’s teaching, sent directly by the referee via email (on letterhead and signed) to Professor Nicholas Terpstra at chair.italianstudies@utoronto.ca by the closing date.

Submission guidelines can be found at http://uoft.me/how-to-apply. We recommend combining attached documents into one or two files in PDF/MS Word format. If you have any questions about this position, please contact chair.italianstudies@utoronto.ca.

All application materials, including reference letters, must be received by April 16, 2020.

The University of Toronto is strongly committed to diversity within its community and especially welcomes applications from racialized persons / persons of colour, women, Indigenous / Aboriginal People of North America, persons with disabilities, LGBTQ persons, and others who may contribute to the further diversification of ideas.

As part of your application, you will be asked to complete a brief Diversity Survey. This survey is voluntary. Any information directly related to you is confidential and cannot be accessed by search committees or human resources staff. Results will be aggregated for institutional planning purposes. For more information, please see http://uoft.me/UP.

All qualified candidates are encouraged to apply; however, Canadians and permanent residents will be given priority.

Link: https://utoronto.taleo.net/careersection/10050/jobdetail.ftl?job=2000581&tz=GMT-05%3A00&tzname=America%2FToronto

Altre opportunità di lavoro: